Zum Haupinhalt springen

Informationsveranstaltung - Grundbildung gering literalisierter Erwachsener

Digitale Informationsveranstaltung zum Förderinstrument 14

Dienstag, 21.02.2023
10:00 - 12:00 Uhr

Virtuelle Veranstaltung über Cisco WebEx

Abbildung von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Europäischer Sozialfonds Plus, IBB Arbeitsmarktförderung

Die Investitionsbank Berlin (IBB) übernimmt auf Grundlage des bei der EU-Kommission zur Genehmigung eingereichten ESF+-Programms des Landes Berlin für die Förderperiode 2021 - 2027 insgesamt 16 Förderinstrumente.

Die IBB und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie bieten eine Online-Informationsveranstaltung zu dem 1. Projektaufruf für das Förderinstrument 14 Grundbildung gering literalisierter Erwachsener zu den Förderschwerpunkten A: Grundbildungsangebote und E: Sensibilisierung von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an.

Die Veranstaltung richtet sich an Projektträger:innen, die Maßnahmen für die betroffenen Zielgruppen anbieten.

Das Förderinstrument 14 ist darauf ausgerichtet, die soziale Integration von Menschen, die von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind, einschließlich der am stärksten benachteiligten Personen und Kinder, zu fördern.

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Antragstellung, deren Inhalte sowie weiterer Details und lassen Sie sich zum Förderinstrument 14 beraten.

Ziel der Informationsveranstaltung ist es, Ihnen einen Überblick zu geben und Sie bei der Antragsstellung zu unterstützen. Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Gelegenheit, Fragen an die Referierenden zu stellen. Bis zum 17.02.2023 nehmen wir auch gerne vorab Fragen mit dem Betreff „Informationsveranstaltung FI-14“ über die zentrale E-Mail-Adresse entgegen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, erfordert jedoch eine Anmeldung.

Die Veranstaltung findet online statt. Hierfür melden Sie sich bitte bis zum 20.02.2023, 12.00 Uhr an. Anschließend erhalten die angemeldeten Teilnehmenden die Einwahldaten per E-Mail zugesandt.

Kontakt

Kundenbetreuung Arbeitsmarktförderung

Hotline:
Mo - Fr 09:00 - 15:00 Uhr

Telefon: 030 / 2125-4040