08.12.2023 , Berlin

Verwaltungsrat verlängert Verträge der IBB-Vorstandsmitglieder

  • Dr. Hinrich Holm und Angeliki Krisilion stehen für Kontinuität in der wachsenden Förderbank
  • IBB leistet wichtigen Beitrag bei der Transformation der Berliner Wirtschaft zur Klimaneutralität

Der Verwaltungsrat der Investitionsbank Berlin (IBB) hat in seiner Sitzung am 7. Dezember 2023 die Verträge der beiden Vorstandsmitglieder Dr. Hinrich Holm und Angeliki Krisilion verlängert. Damit schafft das Aufsichtsgremium frühzeitig Planungssicherheit und setzt auf Kontinuität im Vorstand, um die zahlreichen gewachsenen Aufgaben in den kommenden Jahren zu erfüllen.

Dr. Axel Nawrath, Vorsitzender des Verwaltungsrats: „Als Kreditinstitut muss sich die IBB einem zunehmend stärkeren regulatorischem Prüfregime stellen. Mit Dr. Hinrich Holm und Angeliki Krisilion haben wir zwei erfahrene Förderbanker, die die Geschicke der IBB gemeinsam seit einigen Jahren lenken. Wir sind überzeugt, dass sie die erfolgreiche Arbeit tatkräftig fortsetzen und die anstehenden Aufgaben erfolgreich meistern werden.“

Senatorin Franziska Giffey, Vorsitzende des Nominierungsausschusses: „Die IBB ist eine wichtige Partnerin für das Land Berlin, die immer wieder auch neue Aufgaben übernimmt, sei es bei der Krisenbewältigung, der Innovationsförderung oder der Unterstützung der Berliner Wirtschaft bei der Gestaltung der notwendigen Transformation. Mit der Verlängerung der beiden Vorstandsmitglieder senden wir ein deutliches Signal der Kontinuität in die IBB-Belegschaft sowie in die Berliner Wirtschaft insgesamt und wollen die erfolgreiche Arbeit für Berlin gemeinsam fortsetzen.“

Dr. Hinrich Holm, Vorsitzender des Vorstands: „Ich freue mich sehr, meine Arbeit mit meiner Vorstandskollegin Angeliki Krisilion und allen IBB-Beschäftigten fortsetzen zu dürfen. Ich möchte die drei Themen Digitalisierung, Diversität und Nachhaltigkeit weiter in der Bank verankern, damit die IBB sich in Zeiten eines bevorstehenden demographischen Wandels frühzeitig auf die Veränderungen einstellt. Nur so werden wir die zahlreichen Aufgaben in der Berliner Wirtschaft stemmen.“

Angeliki Krisilion, Mitglied des Vorstands: „Ich habe in den letzten vier Jahren mit der IBB-Belegschaft viele Themen bewältigen dürfen, darunter die große Aufgabe der Coronahilfen. Da wir noch viel vor uns haben, um angefangenes zu beenden, wie zum Beispiel die Einführung eines neuen Kernbanksystems, bin ich sehr froh, dieses in den kommenden Jahren gemeinsam mit meinem Vorstandskollegen Hinrich Holm fortführen zu dürfen."

Kontakt