Zum Haupinhalt springen

Gleichstellung

Wir leben Gleichstellung

Als öffentliches Unternehmen und moderne Arbeitgeberin sehen wir es als unsere Selbstverpflichtung an, weiterhin aktiv auf die Gleichstellung hinzuwirken, systematisch Karrieren von Frauen zu fördern und Unterrepräsentanzen auf Positionen oder in Entgeltbereichen abzubauen. Dies wollen wir weiterhin durch die Integration von Gleichstellung in die Instrumente und Prozesse der IBB und eine stetige Sensibilisierung für die Notwendigkeit von Gleichstellung und Frauenförderung erreichen.

Dank unserer bisherigen Bemühungen und Frauenförderpläne in den vergangenen knapp 20 Jahren haben wir bedeutende Fortschritte erzielt. Geschlechterparität auf der Ebene der Abteilungsleitungen, den Grundsatz der gleichen Bezahlung für gleiche Arbeit und ein unterstützendes Umfeld, das insbesondere Frauen den Weg in Führungspositionen ebnet, sind einige unserer Erfolge.

Für unseren vierten Frauenförderplan setzen wir uns große Ziele.

Unser vorrangiges Ziel mit diesem vierten Frauenförderplan ist es, Geschlechterparität auf allen Hierarchieebenen zu erreichen, einschließlich unserer ersten Führungsebene, den Bereichs- und Stabsleitungen. Wir streben auch Verbesserungen in Bereichen an, in denen wir bisher noch nicht die gewünschten Erfolge erzielt haben, wie beispielsweise der Frauenanteil in den MINT-Bereichen.

Der vorliegende Frauenförderplan der IBB 2024-2029 konkretisiert die Ziele und beschreibt die Maßnahmen, mit denen wir die Erfolgsgeschichte der Förderung von Frauen fortführen möchten.

Downloads

Ansprechpartnerin