Kamil Domagala, Mitarbeiter Risiko-Controlling

Zahlen jonglieren als täglich Brot

Kamil Domagala ist der IBB schon seit seinem Studium verbunden und hat durch Praktika und eine Masterarbeit im Unternehmen die Möglichkeit gehabt, die Bank unverbindlich kennen zu lernen. Das hat ihm so gut gefallen, dass er bis heute geblieben ist.

Kamil Domagala, Mitarbeiter der IBB

Kamil Domagala, Risikocontroller

Im Gegensatz zu einer Großbank konnte ich in der IBB die verschiedensten Aspekte einer Bank kennen lernen und die Abwechslung macht einfach jeden Tag spannend. Es macht Spaß für Berlin zu arbeiten. Man tut hier etwas für die Stadt, in der man lebt und das finde ich klasse.

Kamil Domagala

Sieht Sinn in seiner Arbeit und hat Spaß daran

Was hat Sie bewogen, sich bei der IBB zu bewerben?

Aufmerksam gemacht auf die IBB wurde ich von meinem Professor während meines Bachelor-Studiums. Gereizt hat mich an der IBB vor allem, dass man hier ein breites Spektrum an „Bank-Alltag“ miterlebt. Im Gegensatz zu einer Großbank konnte ich verschiedenste Aspekte einer Bank kennen lernen und die Abwechslung macht einfach jeden Tag spannend.

Und was hat Sie bewogen zu bleiben?

Ich habe in der IBB schon ein Praktikum absolviert und fand die Atmosphäre einfach angenehm. Die Integration in der Abteilung lief von Anfang an super und deshalb habe ich auch während meines Masterstudiums den Kontakt zur IBB aufrechterhalten und schließlich meine Masterarbeit hier angefertigt. Und jetzt bin ich immer noch hier und es macht Spaß für Berlin zu arbeiten. Man tut hier etwas für die Stadt, in der man lebt und das finde ich klasse.

Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Das ist das schöne im Risiko-Controlling – den gibt es eigentlich nicht. Jeden Tag warten neue Herausforderungen und im Gegensatz zur weitläufigen Meinung, ist das viel mehr als mit Zahlen jonglieren. Wir sorgen hier dafür, dass die Bank latente Gefahren vermeidet mit mathematischen Modellen und qualitativen Analysen. Die Resultate ermitteln wird dann in Form von regelmäßigen Berichten an das Management, das auf der Basis angemessene Steuerungsimpulse erarbeiten kann.

Kamil Domalala, Mitarbeiter der IBB, im Interview

Kamil Domagala im Interview

Neugierig, was andere über Ihre Arbeit in der IBB erzählen?

Ihr Einstieg bei der IBB