Schöne Aussichten in der Bank - IBB Photopreis 2018 - Rückblick

Mehr als 220 Besucher bei der Ausstellungseröffnung.

Mittwoch, 14. November 2018 - Dienstag, 11. Dezember 2018
08:00 - 18:30 Uhr

Artrium der IBB
Ihr Weg zur IBB (Google-Maps)

Seit 2007 lobt die Investitionsbank Berlin (IBB) den IBB-Preis für Photographie in Kooperation mit dem Freundeskreis der UdK Berlin | Karl Hofer Gesellschaft aus.

Der Wettbewerb richtet sich an Studenten*innen der Universität der Künste Berlin sowie Absolventen*innen der UdK, die ihr Studium in den letzten fünf Jahren abgeschlossen haben und in der Regel jünger als 35 Jahre alt sind.

Das Juryverfahren ist zweistufig: In einem ersten Schritt werden Professoren*innen der Universität der Künste (Fakultäten Bildende Kunst & Gestaltung) aufgefordert, jeweils drei geeignete Kandidaten*innen für die Preisvergabe vorzuschlagen. Eine unabhängige Jury entscheidet dann über die Preisvergabe.

Preisträgerinnen und Preisträger sowie Jurymitglieder 2018:

Elizabeth Hepworth (Preisträgerin)
Thomas Masc (Anerkennung)

Jury: Dr. Thomas Köhler (Berlinische Galerie, Direktor) // Christiane Meixner (Kulturjournalistin Tagesspiegel) // Sabine Schmidt (PSM Gallery)

Die gemeinsame Ausstellung der UdK-Studierenden und Gewinner im Atrium der Investitionsbank Berlin, ist werktags vom 14. November bis 11. Dezember 2018 von 8:00 bis 18:30 für die Öffentlichkeit geöffnet.

Impressionen

Anerkennungspreisträger Thomas Masc

Eines der Werke der Preisträgerin Elizabeth Hepworth

Preisträgerin Elizabeth Hepworth

Begrüßung durch Dr. Jürgen Allerkamp, Vorstandsvorsitzender der IBB

Ehrung der Preisträger durch Christiane Meixner, Dr. Jürgen Allerkamp, Dr. Thomas Köhler, Sabine Schmidt (v.l.n.r.- ohne Preisträger)

Fotos: Copyright Investitionsbank Berlin, Fotograf: Kilian-Davy Baujard

Ansprechpartner