14.02.2018 , Berlin

sofatutor.com: Berliner Online-Lernplattform schließt vierte Finanzierungsrunde über rund drei Millionen Euro ab

Zum Jahresstart 2018 gewinnt die sofatutor GmbH in ihrer vierten Finanzierungsrunde mit Frog Capital einen neuen Gesellschafter hinzu. Mit dem frischen Kapital in Höhe von rund drei Millionen Euro plant das Berliner Unternehmen die Weiterentwicklung der Online-Lernplattform sofatutor.com sowie den Ausbau seiner Position auf dem Bildungsmarkt in der DACH-Region. Zum weiteren Investorenkreis zählen neben Frog Capital, der Münchner Wagniskapitalgeber Acton Capital Partners, die JCMB Beteiligungs GmbH, der von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin sowie der Schulbuchverlag Cornelsen.

Knapp acht Millionen Schüler/innen gibt es in Deutschland – in den nächsten 12 Jahren soll diese Zahl sogar auf 8,6 Millionen ansteigen. Gleichsam nimmt die Heterogenität in den Klassenzimmern zu und der Bedarf nach Lösungswegen, die eine individuelle Förderung in der Schule und Zuhause möglich machen, wächst.

Um die ideale Hilfestellung zu gewährleisten, finden Schüler/innen von der Grundschule bis zum Abitur auf sofatutor.com an den Lehrplan angepasste kurze Lern- und Erklärvideos, interaktive Übungen, Arbeitsblätter zum Download sowie einen unterstützenden Hausaufgaben-Chat. Über 14.000 Videos für alle Fächer umfasst die 2009 gegründete Plattform mittlerweile und zählt damit zu den führenden Anbietern im Bereich der digitalen Bildung. Das Angebot soll 2018 um weitere Inhalte erweitert werden, daran arbeiten knapp 100 Mitarbeiter. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 200.000 Nutzer.

„Wir begleiten viele Firmen, die sich in einer ähnlichen Wachstumsphase befinden, und haben erkannt, dass sofatutor auf dem klaren Weg ist, Deutschlands größte Lernplattform zu werden. Überzeugt haben uns das große Angebot an Lerninhalten für die Klassenstufen eins bis dreizehn, sowie die nachweisbaren Lernerfolge von sofatutor bei den Nutzern. Für die kommenden Jahre sehen wir viel Potenzial in der mobilen Nutzung und dem Ausbau sowohl des digitalen Lernangebots als auch der bereits signifikanten Kundenbasis“, so Jens Düing, Partner bei Frog Capital.

Stephan Bayer, Gründer und Geschäftsführer von sofatutor, freut sich, mit Frog Capital einen Investor gefunden zu haben, der eine starke Expertise im Tech-Bereich mitbringt und die Vision von sofatutor für den Bildungsmarkt teilt: „Mit unserer Online-Lernplattform waren wir eines der ersten digitalen Bildungsangebote auf dem deutschen Markt und sind im deutschsprachigen Raum einer der führenden Anbieter digitaler Lernmaterialien. Keine andere Plattform hat ein so umfangreiches Angebot aus Lernvideos mit dazu passenden Übungen. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen im Bereich digitaler Bildung, arbeiten wir kontinuierlich daran, unser Produkt weiterzuentwickeln und als Impulsgeber den digitalen Wandel auch an den Schulen mitzugestalten.“

Neben seinem Kerngeschäft im Nachhilfesegment engagiert sich das Berliner Unternehmen in unterschiedlichen Kooperationsprojekten im Bereich „digitaler Unterricht“ gemeinsam mit Lehrkräften, Schulen, Stiftungen, Hochschulen und Bundesländern. Ziel ist es, digitale Medien pädagogisch sinnvoll in den Schulalltag zu integrieren und eine individuelle Lernumgebung für Schüler/innen zu schaffen. Jüngst startete ein Projekt mit dem Bundesland Bremen. Als Kooperationspartner wird sofatutor in diesem Rahmen an allen Bremer Schulen digitale Inhalte zur Verfügung stellen.

sofatutor.com ist eine Online-Lernplattform, die sich an Schüler/innen aller Klassenstufen richtet. Aktuelle Lehrplaninhalte aller Fächer werden in rund 14.000 kurzen Videos anschaulich erklärt und im Anschluss durch Arbeitsblätter und interaktive Übungen gefestigt. Ein Hausaufgaben-Chat ergänzt das Portfolio, das mit Spaß zum Lernerfolg führt. In Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sofatutor.com bereits über 200.000 Nutzer.

Weitere Informationen unter: www.sofatutor.com

Pressekontakt: Stefanie Braun, sofatutor GmbH, stefanie.braun@sofatutor.com,

030 / 515 88 22 13

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft

Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 Mio. EUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 Mio. EUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 1,33 Mrd. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft 184 Mio. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.

Ansprechpartner:

Rayk Reitenbach

IBB Beteiligungsgesellschaft mbH

Bundesallee 210

10719 Berlin

Tel.: +49 (0) 30 2125 3201

Fax: +49 (0) 30 2125 3202

E-Mail: venture@ibb-bet.de

Web: www.ibb-bet.de