18.01.2018 , Berlin

Land und IBB fördern Umstellung auf Benzin-Hybrid-Taxis

Berlin und die Investitionsbank Berlin (IBB) wollen den Straßenverkehr in der Stadt umweltfreundlicher machen. Dazu bereitet die IBB derzeit ein Förderprogramm „Benzin-Hybrid-Taxis“ vor, mit dem vom 1. März 2018 an die Umstellung der Taxi-Flotten auf emissionsarme Benzin-Hybrid-Antriebe vorangetrieben werden soll. Ziel ist es, schnelle Effekte bei der Reduzierung von Stickoxid- und Feinstaubbelastungen durch Taxis erreichen, um drohende Fahrverbote in der Innenstadt zu vermeiden.

Über das Programm, das bis zum 30. Juni 2018 befristet ist, können Berliner Taxi-Unternehmen in den Genuss eines Kaufzuschusses von 2.500 Euro pro Fahrzeug kommen. Voraussetzung ist, dass sie ein Dieseltaxi der Euro 5 Norm (und niedriger) verschrotten und dafür ein Benzin-Hybrid-Fahrzeug mit Zulassung in Berlin anschaffen.

Das Programm hat ein Volumen von insgesamt rund 5 Mio. Euro. Interessierte Taxi-Unternehmen können ab dem 1. März 2018 entsprechende Zuschüsse bei der IBB Business Team GmbH beantragen.

Interessierte Antragsteller können Fragen zum Förderprogramm an folgende Emailadresse richten: