10.07.2018 , Berlin

Energieberatungsprojekt ENEO wird 5 Jahre

  • Erfolgreiches Förderprojekt zur Gebäudesanierung hat Ziele erreicht
  • seit 2013 jährliche Reduzierung der CO2-Emissionen von über 1.080 Tonnen erreicht
  • Berliner Energieagentur Partner für Qualitätssicherung

Mit dem Ziel, die energetische Gebäudesanierung in Berlin voranzutreiben, wurde 2013 das erste Projekt zur Förderung von Energiegutachten von IBB und Land Berlin initiiert: ENEO.

Das Angebot richtet sich an alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohnimmobilien in Berlin wie etwa private Vermieterinnen und Vermieter, Investorinnen und Investoren, Wohnungsgenossenschaften sowie Wohnungsunternehmen.

Mit Zuschüssen von bis zu 2.000 EUR zu den Energieberatungskosten wird die Erstellung von Energiegutachten durch ausgewählte, externe Energieberaterinnen und Energieberater gefördert. Eine kostenlose individuelle Betreuung sowie Informationen zu den Sanierungsempfehlungen ergänzen das Angebot.

5 Jahre und 333 geförderte Energiegutachten später, ist klar, dass das eine Investition in die Zukunft war: "Wir konnten seit Projektbeginn jährlich über 1.080 Tonnen CO2-Emissionen vermeiden", zeigt sich Andreas Bissendorf, Geschäftsführer der Projekt umsetzenden IBB Business Team GmbH (IBT GmbH) stolz auf das Energieberatungsprojekt. Denn gerade der Einsparung von Energie im Gebäudebereich kommt eine Schlüsselrolle bei der Verringerung von CO2-Emissionen und der Erreichung der Berliner Klimaziele zu.

Berliner Energieagentur von Beginn an Partner für Qualitätssicherung

Maßgeblich beteiligt am Erfolg ist auch die Berliner Energieagentur (BEA), die als Kooperationspartner die Qualitätssicherung des Pools freier Energieberaterinnen und Energieberater und der Energiegutachten unterstützt. „Mit langjähriger Erfahrung und Expertise im Bereich Energieeffizienz und Klimaschutz ist die BEA der perfekte Kooperationspartner für ENEO. Damit stellen wir für unsere Kunden einen sehr hohen Beratungsstandard auf dem aktuellsten Stand sicher“, unterstreicht Andreas Bißendorf.

Mechthild Zumbusch, Bereichsleiterin Consulting bei der BEA, gratuliert zum fünfjährigen Jubiläum und fügt hinzu: „Die energetische Gebäudesanierung ist für die Erreichung der Berliner Klimaschutzziele enorm wichtig. Wir freuen uns, dass ENEO bereits seit fünf Jahren ein wichtigen Beitrag leistet und wir als Qualitätssicherer fest mit dem Projekt verankert sind.“

Die hohe Qualität findet sich auch in der Auswahl der Energieberaterinnen und Energieberater: 15 durch ein Prüfverfahren ausgewählte Bauingenieure und Architekten erstellen die Gutachten mit Empfehlungen zur energetischen Sanierung, die individuell und mit mehreren Varianten auf die Eigentümerinnen und Eigentümer zugeschnitten sind. „Gerade private Eigentümer stehen bei der Planung einer energetischen Gebäudesanierung vor einer großen Herausforderung. Mithilfe des Energiegutachtens kann ihnen die für ihr Objekt technisch sinnvollen Maßnahmen mit Kosten aufgezeigt und in der Beratung über mögliche Finanzierungen und Förderungen informiert werden“, hebt Christine Heuer von der IBT GmbH hervor.

Helene Kube, Eventmanagerin der IBB

Helene Kube

Unternehmenskommunikation

Investitionsbank Berlin

Telefon: 030 / 2125-2946