IBB logo

Berlin Trend


mit dieser E-mail erhalten Sie die aktuelle Ausgabe der IBB-Publikation Berlin Trend, in der aktuelle Konjunkturtrends übersichtlich grafisch aufbereitet sind.

Link zur Publikation

 Berlin Trend September 2018

Berliner Wirtschaft - überdurchschnittliches Wachstum

Für das erste Halbjahr 2018 wurde vom Amt für Statistik mit 2,3% ein etwas über dem deutschen Durchschnitt liegendes Berliner Wachstum gemeldet. Für Deutschland insgesamt liegt die preisbereinigte Halbjahresrate bei 1,9%. Berücksichtigt man jedoch die methodischen Eigenarten der amtlichen Statistik und die aktuelle Konjunkturentwicklung, so ist der IBB-Wert von 2,7% für das Gesamtjahr 2018 weiterhin realistisch.

Zwar bremsen in Berlin die mäßigen Ergebnisse der Industrieunternehmen (Umsatz bis Juli: +0,8% gegenüber Vorjahreszeitraum; Seite 14). Bei den Auftragseingängen der Berliner Industrieunternehmen hat sich die Lage mit +2,7% aber schon wieder entspannt (Seite 12). Zudem hat die Industrie nur einen Anteil von 8,7% an der gesamten Berliner Bruttowertschöpfung (Deutschland: 22,6%). Positiv entwickelt haben sich im 1. Halbjahr dagegen die Umsätze der unternehmensnahen Dienstleistungsunternehmen (Anteil: rund 27%). In diesem Bereich konnten die Umsätze im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum sogar um robuste 3,4% gesteigert werden (Seite 6). Im Berliner Bauhauptgewerbe wurden in den ersten sieben Monaten sogar 29,8% mehr Aufträge registriert als noch im Vorjahr. Setzt sich die konjunkturelle Entwicklung wie von den IBB-Volkswirten prognostiziert fort (3. Quartal: 2,8%; 4. Quartal: 2,5%; Seite 4), dann dürfte das Wirtschaftswachstum 2018 mit 2,7% noch einmal knapp einen halben Prozentpunkt besser ausfallen, als das jetzt gemeldete Halbjahresergebnis.