IBB logo

Berlin Konjunktur


mit dieser E-mail erhalten Sie die aktuelle Ausgabe der IBB-Publikation Berlin Konjunktur.

Link zur Publikation

 Sommer bringt Aufbruchstimmung

Zusammenfassung

Sommer bringt Aufbruchstimmung

Nicht nur das Wetter hat sich sommerlich aufgehellt – dank fortschreitender Impfkampagne und sinkenden Ansteckungszahlen schöpft die Berliner Wirtschaft Hoffnung auf eine wirtschaftliche Schönwetterlage. So dürfte das Berliner Wirtschaftswachstum nach einem schwachen Jahresbeginn im 2. Halbjahr spürbar anziehen. Für das Gesamtjahr kann mit 3,2% Wachstum gerechnet werden (Deutschland: +3,5%), nach dem Coronadämpfer im Vorjahr (-3,3%).

In dieser Krise zeigt sich die Widerstandsfähigkeit vieler spezialisierter Berliner Wirtschaftszeige, insbesondere der Gesundheitswirtschaft und der Digitalwirtschaft. So stiegen die Aufträge der Berliner Industrieunternehmen im ersten Quartal 2021 deutlich um 8,2% im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dank des starken Aufschwungs in den USA und China ist „Made in Berlin“ auch international gefragt und die Berliner Exporte wuchsen im ersten Quartal um knapp 5%. Die mit Abstand stärkste Warengruppe sind dabei pharmazeutische Erzeugnisse (+10%). Dagegen trifft die Krise das Berliner Gastgewerbe weiter mit voller Wucht und die Umsätze sanken im ersten Quartal um knapp 70%.

Auch der Beschäftigungsaufbau erweist sich in der Krise als erstaunlich widerstandsfähig (+0,5% im März). Besonders viel Personal aufgebaut wurde im dynamischen Bereich Information und Kommunikation.

Den vollständigen wirtschaftlichen Wetterbericht finden Sie in der Studie - am besten gleich reinlesen!

 Berlin Konjunktur (Juni 2021)