IBB-Wachstumsprogramm

Kooperationsdarlehen für den Mittelstand

Sie wollen Ihr Unternehmen voranbringen? Sie planen Ihr Unternehmenswachstum und möchten investieren? Oftmals scheitern derartige Vorhaben an den finanziellen Rahmenbedingungen wettbewerbsorientierter Unternehmen. In Zusammenarbeit mit Geschäftsbanken stellen wir Ihnen Darlehen mit flexiblen Konditionen für die erfolgreiche unternehmerische Zukunft zur Verfügung.

Auf einen Blick:

  • Darlehen für Investitionen, Um- und Anschluß- sowie Sockelfinanzierungen
  • Auszahlung 100 %
  • Marktübliche Zinsen
  • auch für Unternehmen mit bis zu einem max. Gruppenumsatz von 500 Mio. Euro

Wer wird gefördert?

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit Sitz/Betriebsstätte in Berlin,

  • die sich mehrheitlich im Privatbesitz befinden und
  • deren Gründungszeitpunkt i. d. R. 3 Jahre vor Antragstellung liegen sollte und
  • deren zu finanzierende Vorhaben in oder von der Berliner Betriebsstätte durchgeführt werden.

Was wird gefördert?

  • Mitfinanzierung von Investitionen des Anlagevermögens die einer langfristigen Mittelbereitstellung bedürfen
  • Um- und Anschlussfinanzierung bestehender Engagements
  • Sockelfinanzierung für Betriebsmittel mit fester Laufzeit
  • Vorfinanzierungen von Forderungen, Warenlagern oder Aufträgen

 

Grundsätzlich ausgeschlossen sind Sanierungsfinanzierungen

Wie wird gefördert?

  • Bei Investitionen können Darlehen von 500 TEUR bis zu i.d.R. 15 Mio. EUR (Anteil der Investitionsbank Berlin) vergeben werden. Die maximale Laufzeit beträgt 10 Jahre. Es wird 100 % ausgezahlt.
  • Für Um- und Anschlussfinanzierungen sowie Auftragsvorfinanzierungen beträgt die maximale Darlehenshöhe bis zu i.d.R. 5 Mio. EUR (Anteil der Investitionsbank Berlin) mit einer maximalen Laufzeit von 10 Jahren.

Zu welchen Konditionen?

Darlehen im Rahmen des „IBB-Wachstumsprogramms“ werden grundsätzlich zu den Konditionen Ihrer Hausbank vergeben.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

  • Das Finanzierungsvolumen sollte zwischen einer und 30 Mio. EUR liegen.
  • Die Hausbank muss mindestens 50 % der Finanzierung stellen, bankübliche Sicherheiten sind notwendig. 
  • Das IBB-Wachstumsprogramm ist kombinierbar mit anderen Förderprogrammen (z. B. mit Mitteln aus der Gemeinschaftsaufgabe (GRW)).

Wie verläuft die Antragstellung?

  • Sie stellen den Kreditantrag bei Ihrer Hausbank unter Hinweis auf das „IBB-Wachstumsprogramm“ der Investitionsbank Berlin (IBB). Ihrem Antrag fügen Sie die erforderlichen Unterlagen bei. Nutzen Sie hierzu bitte unsere Checkliste zur Antragstellung. 
  • Nachdem Ihre Hausbank dem Kreditantrag zugestimmt hat, beantragt diese das Darlehen bei der IBB.
  • Die IBB nimmt eine eigenständige Kreditprüfung vor. Nach positiver Prüfung der IBB sagt Ihre Hausbank den gesamten Kreditbetrag zu.
  • Den entsprechenden Darlehensvertrag erhalten Sie von Ihrer Hausbank.

Sprechen Sie uns bitte so früh wie möglich an. Unsere Kundenberatung beantwortet nicht nur Detailfragen zum Programm, wir unterstützen Sie auch gerne bei der Antragstellung!

Kundenberatung Wirtschaft

Haben Sie eine Frage zu unseren Programmen? Wir beraten Sie und vereinbaren einen Termin.

Telefon: 030 / 2125-4747
 

Finanzierungspartner

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg gewährt Bürgschaften, wenn keine ausreichenden bankmäßigen Sicherheiten gestellt werden können.

Für die Bearbeitung unserer interaktiven Antragsformulare benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader: