KMU-Fonds

Kreditfonds für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU)

Sie sind Freiberufler oder ein kleines bzw. mittleres gewerbliches Unternehmen (KMU) mit Sitz in Berlin? Sie möchten eine Neuansiedlung, Übernahme, Verlagerung, Rationalisierung, Erweiterung oder Reinvestition Ihres Betriebes realisieren? Dann nutzen Sie einen Kredit aus dem „KMU-Fonds“ zur Mitfinanzierung Ihrer Investitionsvorhaben. Wir bieten Ihnen eine unabhängige Beratung, interessante Konditionen und vermitteln darüber hinaus kompetente Partner.

Auf einen Blick:

  • Bis zu 10 Mio. EUR Darlehen für Ihre Investitionen und damit zusammenhängende Betriebsmittel
  • Laufzeiten bis zu 20 Jahren möglich
  • Flexible Tilgungsmodalitäten
  • Attraktiver Zins
  • Keine Bearbeitungsgebühren

Wer wird gefördert?

  • Gründer eines kleinen oder mittleren gewerblichen oder freiberuflichen Unternehmens
  • Kleine oder mittlere gewerbliche Unternehmen (KMU)
  • Freiberufliche Unternehmen

die eine Betriebsstätte in Berlin haben.

Was wird gefördert?

Mitfinanzierung von Investitionen des aktivierungsfähigen Anlagevermögens im Rahmen folgender Maßnahmen:

  • Existenzgründungen und -festigungen
  • Betriebsübernahmen
  • Neuansiedlungen
  • Verlagerungen oder Erweiterungen
  • Rationalisierungsmaßnahmen und Reinvestitionen
  • Vorfinanzierung konkret vorliegender Aufträge

(inkl. der damit im Zusammenhang stehenden Betriebsmittel)

Das zu finanzierende Vorhaben muss in einer Berliner Betriebsstätte durchgeführt werden.

Grundsätzlich ausgeschlossen sind die Umschuldung bzw. Nachfinanzierung bereits begonnener und abgeschlossener Vorhaben sowie Sanierungsfinanzierungen.

Wie wird gefördert?

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung unterstütz die IBB

  • Direktdarlehen bis max. 250 TEUR

  • Wachstumsdarlehen bis 10 Mio. EUR für Unternehmen, die länger als 5 Jahre am Markt tätig sind

Die Finanzierung ab 25 TEUR erfolgt grundsätzlich gemeinsam mit Ihrer Hausbank als Konsortialkredit. Sollte eine Konsortialfinanzierung nicht möglich sein, können wir Darlehen bis zu 250 TEUR auch direkt bereitstellen.

Zu welchen Konditionen?

  • Die Laufzeit der Darlehen beträgt max. 20 Jahre, tilgungsfreie Jahre sind vereinbar.
  • Ein Finanzierungsanteil des „KMU-Fonds“ ist zwar bis 100 % möglich, jedoch ist in der Regel zur Tragfähigkeit des Vorhabens ein
  • Eigenanteil erforderlich.
  • Das Darlehen wird ohne Bearbeitungsgebühren ausgezahlt.
  • Die Verzinsung erfolgt marktüblich.
  • Die Konditionen von Konsortialdarlehen werden in Abstimmung mit der Hausbank festgelegt.
  • Es werden Bereitstellungszinsen von 0,25% pro angefangenen Monat, beginnend einen Monat nach Zusagedatum, für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge vereinbart.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Voraussetzung für die Gewährung von Darlehen ist die Vorlage eines tragfähigen Unternehmenskonzeptes. Das Darlehen ist ab 25 TEUR banküblich zu besichern. Die Kombination eines Darlehens aus dem KMU-Fonds mit Fördermaßnahmen des Bundes, des Landes und der Europäischen Union ist möglich.

Mehr zum Thema finden Sie unter Fragen & Antworten.

Wie verläuft die Antragstellung?

Der Antrag muss vor Beginn des Vorhabens (z. B. erster verbindlicher Auftrag, Abschluss eines Kaufvertrages, Beginn des Innovationsvorhabens, etc.) gestellt werden, denn Umschuldungen und Nachfinanzierungen sind nicht möglich.

Bei Finanzierung ohne Hausbankenbeteiligung (Darlehen bis 250 TEUR ohne Konsortialfinanzierung) erfolgt die Antragsstellung und Darlehensvergabe direkt durch den KMU-Fonds über die Investitionsbank Berlin:

  • Sie richten den Antrag schriftlich an uns und reichen bitte alle erforderlichen Unterlagen mit ein. Nutzen Sie hierzu bitte unser Antragsformular, welches u.a. eine Liste aller zur Antragsstellung erforderlichen Unterlagen enthält.
  • Sollten alle Unterlagen vollständig sein, dauert die Finanzierungsentscheidung in der Regel 2 - 3 Wochen. Wir setzen uns dann mit Ihnen in Verbindung.

Bei Finanzierung mit Hausbankenbeteiligung (Konsortialfinanzierungen) erfolgt die Antragstellung über die Hausbank:

  • Sie stellen ggf. formlos den Antrag bei Ihrer Hausbank unter Hinweis auf den „KMU-Fonds“ bei der Investitionsbank Berlin.
  • Die ansonsten benötigten Unterlagen und Informationen stimmen Sie bitte mit Ihrer Hausbank ab. Im Allgemeinen dürften diese mit den im Antragsformular für Direktdarlehen genannten Erfordernissen identisch sein.
  • Sofern Ihre Hausbank das Darlehen bewilligen möchte, beantragt sie die Kofinanzierung aus dem „KMU-Fonds“ bei uns.
  • Wenn auch wir Ihren Antrag positiv entschieden haben, erhalten Sie von Ihrer Hausbank den entsprechenden Darlehensvertrag.

Unsere Kundenberatung beantwortet nicht nur Detailfragen zum Programm, wir unterstützen Sie auch gerne bei der Antragstellung.

Kundenberatung Wirtschaft

Haben Sie Fragen zum Programm? Wir vermitteln Ihnen einen direkten Ansprechpartner.

Telefon: 030 / 2125-4747
 

Logo der Senatsverwaltung

Finanzierungspartner

Die BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg gewährt Bürgschaften, wenn keine ausreichenden bankmäßigen Sicherheiten gestellt werden können.

Für die Bearbeitung unserer interaktiven Antragsformulare benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader: